„musik in wandsbek“ 2018

Der Bezirk Wandsbek mit seinen über 400.000 Einwohnern wäre für sich die 15. größte Stadt in Deutschland. Ein Bezirk in dieser Größe hat sowohl aus der Vergangenheit heraus, als auch in der Gegenwart einen großen kulturellen Inhalt. Besonders im Bereich der Musik hat der Bezirk Wandsbek außerordentlich viel zu bieten: Diverse Musikschulen, Musik affine Schulen: Das Johannes-Brahms-Gymnasium in Bramfeld mit dem Felix Mendelssohn Jugendsinfonieorchester,  das Wandsbeker Sinfonieorchester unter organisatorischer Ltg. von Wulf Hilbert, einen starken Chorverband, prämierte Komponisten, Jazz- und Big-Bands sowie Laien- und Profimusiker aus allen Musikbereichen.

Mit „musik in wandsbek“ wird aufzeigt und bewusst gemacht, wie umfangreich die Möglichkeiten im Bezirk sind, aktiv und passiv Musik zu leben bzw. zu erleben. Es soll das Interesse der Wandsbeker Bürger an Musik und seinen Musikern fördern und dem Musikleben innerhalb des Bezirkes einen Rahmen geben. Nach außen wird ein „Bezirksimage“ als Musik-Bezirk geprägt, und die gewünschte Betonung der Freien und Hansestadt Hamburg, verstärkt als „Musikstadt“ wahrgenommen zu werden, unterstützt.

Es zeigt die unterschiedlichen Bereiche der Musik, die im Bezirk aktiv gelebt werden. Um eine Strahlkraft nach außen zu erreichen, ist es notwendig ein hohes künstlerisches Niveau anzusetzen und bekannte Persönlichkeiten als Schirmherren zu gewinnen.

Um das „Musik in Wandsbek“ weiter fest zu etablieren, und das Ziel, sowohl über die Grenzen des Bezirkes zu strahlen, als auch ein umfassendes Bild über das Musikgeschehen in Wandsbek zu geben, wird das Musikfestival 2018 vom 19. März bis 22. April 2018 einen repräsentativen Querschnitt durch das Wandsbeker Musikleben bieten.

Veranstalter des Musikfestes Wandsbek:                        Gerd Hardenberg, Königsberger Str. 8, 22175 Hamburg, Tel. 040-280 51 680,  Mail: info@studio-verlag.de